Impressum
 


 
 


Verschiedene Beilagen zu Weihnachten





Hier finden sie einige Rezepte für verschiedene Beilagen wie: Klöße (süß/salzig), Nudeln, Reis Grieß und dergleichen. Vielleicht finden sie hier ja mal eine etwas originellere Beilage, aus der Rezeptesammlung von 1845.
Manche sind sehr alte Rezepte und stammen aus dem Buch: Deutsches Kochbuch von Sophie Wilhelmine Scheibler von 1845.
Hier haben wir ein altes - Klöße von grünen Kräutern - Rezept.


Klöße von grünen Kräutern



Zur Anfertigung der grünen Kräuterklöße dienen alle feinen Kräuter, als Spinat, Sauerampfer, Portulack, Kerbel, Esbrajon, Petersilie, Thymian, junger Porré und Selleriekraut, von jeder Sorte eine Hand voll. Nachdem solche rein verlesen und zusammen fein gehackt sind, lässt man einer Kasserolle ein Stück Butter schmelzen; sobald dieses geschehen, gibt man fein geriebenes Milchbrot, die fein gehackten Kräuter, einen Tassenkopf voll guter Milch, oder noch besser Sahne hinzu, lässt es unter beständigem Umrühren zu einem steifen Teige kochen, bis derselbe von der Kasserolle loslässt, worauf man ihn in eine Schüssel tut. Erkaltet wird dieser grüne Teig noch mit 3 bis 4 Eiern und mit so viel feinem Mehl durchgerührt, bis das er nur eben zusammenhält, dann mit rein gewaschenen Händen zu Klößen geformt, und diese in kochendem Wasser oder Brühe, wohl verdeckt, so lange gekocht, bis sie, zum Zeichen des Garseins, in die Höhe kommen.
Auf ein Viertelpfund Butter rechnet man ein geriebenes Milchbrot; Mehl im Übermaß verwendet, macht die Klöße hart.
Die so bereiteten Klöße gebraucht man zu Suppen von Hammel- oder Kalbfleisch-Bouillon, welche man mit einigen Eidottern und einem Löffel voll Mehl verdickte. Beim Anrichten legt man die Klöße zuerst in die Terrine, gießt die Suppe darauf und reibt zuletzt die Muskatnuss darüber.
Zu einem eigenen Beigerichte bestimmt kann man etwas fein gehackten Speck zu der Butter und der geriebenen Semmel tun, auch die Kräuter auf dem Feuer gleichzeitig mit abrühren, den Klößen eine größere Form geben, sie in Wasser so lange kochen, bis sie in die Höhe kommen, sie alsdann auf einer Schüssel anrichten, geschmolzene braune Butter übergießen und Muskatnuss darüber reiben. Diese Schüssel wird mit Scheiben von Schinken oder geräucherter Braunschweiger Wurst garniert.






Seite: Seite 1 - Beilagen   Seite 2 - Beilagen zum Weihnachtsessen   Seite 3 - Beilagen für Festessen   Seite 4 - weihnachtsbeilagen  Seite 5 - Beilagen zu Weihnachten   

 

Die Geburt

   Weihnachtsevangelium
   Weihnachtslieder
   Weihnachtserzählung
   Mechtild v. Magdeburg

Erlebte Weihnachten

   Weihnachtsbriefe
   Weihnachtsgeschichten
   Weihnachtsgedanken

Weihnachtsessen

   Suppen
   Fleischgerichte
   Beilagen
   Nachspeisen

Weihnachtsgebäck

   Kuchen
   Kleingebäck

Weihnachtsgedichte

   Nikolausgedichte
   Heilige Nacht
   Weihnachtszeit



   Internet





Weihnachtsgedichte.co
copyright © 2011, carmen jakel



Weihnachtsgedichte.co - Beilagen: Beilagen für Festessen, Grüne Klöße zu Weihnachten, Klöße von grünen Kräutern