Impressum
 


 
 


Weihnachtsplätzchen, Weihnachtstorten, Weihnachtskuchen, Weihnachtsgebäck




Hier finden sie einige Rezepte für die Zubereitung von verschiedenen Kuchen, Kleingebäck, Weihnachtskekse und Weihnachtsplätzchen. Vielleicht finden sie auch einige Kuchenrezepte, um ihren Lieben zu Weihnachten etwas Ausgefallenes aus dem Backofen aufzutischen. Einige Rezepte eignen sich hervorrangend für Weihnachtstorten, Weihnachtskuchen und anderes Weinachtsgebäck. Von Obstkuchen über Sahnetorten bis zu Kalatschen und andere Köstlichkeiten.
Es sind sehr alte Rezepte und stammen aus dem Buch: Deutsches Kochbuch von Sophie Wilhelmine Scheibler von 1845.


Galanterie Küchlein


Man schmelzt ¾ Pfund Butter, reibt solche zu Sahne, rührt alsdann 4 Eidotter mit ¾ Pfund Zukker und ¾ Pfund Mehl dazu, rollt die Masse aus,sticht mit einem Tassenkopf oder mit einem Weinglase kleine runde Kuchen davon aus, bestreicht solche mit Eiern und läßt sie sehr langsam backen. Man kann solche inwendig mit Gewürz füllen, auch auswendig, mit Mandeln und Gewürz bestreuen.


Portugiesischer Kuchen


Man nehme hierzu ½ Pfund Butter, ½ Pfund ganz feines Weizenmehl, ½ Pfund Zucker, 4 Eier, die Schale einer abgeriebenen Citrone und etwas Branntwein.
Die Butter wird geschmolzen, vom Salz rein abgegossen, zu Sahne gerieben, die Eier dazu gethan,desgleichen der Zucker und die Citronenschale; dieses wird alles eine Weile von einer Seite gerührt, alsdann das Mehl zugegeben und nochmals gerührt. Nun wird ein Blech mit Speckschwarte bestrichen, von dem Teige mit einem Löffel dünne Klößchen gezirkelt, mit demselben ringsherum gefahren, daß sie nicht auslaufen, und nach Belieben viel oder wenig auf das Blech in den Ofen gesetzt. Etwas gehärtet, bestreicht man die Kuchen mit Branntwein und läßt sie nun vollends ausbacken.


Schneebälle


Man setze ¼ Liter Milch auf das Feuer, sobald sie kocht, thut man 100g geriebene bittere Mandeln, ¼ Pfund gute Butter und 1/8 Pfund Zucker hinzu. Nun giebt man unter beständigem Umrühren 8 bis 9 Löffel klar gerührtes Mehl in die Milch, fährt mit dem Rühren so lange fort bis es wie ein steifer Brei sich von der Kelle und der Kasserolle absetzt, nun gieße man 7 bis 8 in einem Topfe kleingequirlte Eier dazu, rühre es gut unter einander, bis der Teig ganz schmeidig ist, zirkle mit einem Löffel den Teig in kleine Häufchen auf ein Backblech und lasse sie dann auf einem nicht zu stark geheizten Ofen backen. Wird der Teig in einer Tortenpfanne gebacken, so muß das Feuer oben stärker als unten seyn, damit er in die Höhe steigt.




Seite: Seite 1 - Kleingebäck   Seite 2 - Pfannenkuchen   Seite 3 - Anies   Seite 4 - Zimtgebäck  Seite 5 - Brezel  Seite 6 - Armer Ritter   Seite 7 - Kalatschen   Seite 8 - Makronen  Seite 9 - Baiser  Seite 10 - Spritzgebäck   Seite 11 - Weihnachtsgebäck

 

Die Geburt

   Weihnachtsevangelium
   Weihnachtslieder
   Weihnachtserzählung
   Mechtild v. Magdeburg

Erlebte Weihnachten

   Weihnachtsbriefe
   Weihnachtsgeschichten
   Weihnachtsgedanken

Weihnachtsessen

   Suppen
   Fleischgerichte
   Beilagen
   Nachspeisen

Weihnachtsgebäck

   Kuchen
   Kleingebäck

Weihnachtsgedichte

   Nikolausgedichte
   Heilige Nacht
   Weihnachtszeit



   Internet





Weihnachtsgedichte.co
copyright © 2011, carmen jakel



Weihnachtsgedichte.co - Kleingebäck: Portugiesischer Kuchen, Weihnachtskuchen, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsplätzchen