Impressum
 


 
 


Weihnachtsgrüße - Neujahrsgrüße





Man freut sich zwar über Weihnachtsbriefe oder Weihnachtskarten aber im Grunde genommen auch wieder nicht, wenn sie von den Menschen verfasst wurden, die man am Weihnachtsabend viel lieber um sich haben möchte.
Hier stelle ich euch zum Lesen einen Weihnachtsbrief Gneisenaus an seine Frau zur Verfügung.

Wenn dies natürlich nicht möglich ist, sind solche Briefe wenigstens Trostpflaster für die Seelchen.



Ein Weihnachtsbrief Gneisenaus an seine Frau


Gotheburg in Schweden, den 18. Dezember 1809

Da ich auf meiner langen Landreise*) von hier über Stockholm nach St. Petersburg wegen des die Schifffahrt hemmenden Eises dir keinen Brief mehr zusenden kann, so will ich eine mir sich darbietende Gelegenheit noch benutzen, um dir Nachricht von mir zugeben. Zu gleicher Zeit wirst du durch meinen Freund, den Bron Gibsone zu Königsberg, ein Kleid erhalten, das ich als ein kleines Weihnachtsgeschenk zu betrachten bitte. Gern hätte ich dir etwas besseres geschickt und auch den Mädchen etwas beigelegt. Allein zum Teil sind die Moden der Insel, die ich verlassen haben, so verschieden von denen des festen Landes und die Gefahr der Konfiskation bei verschiedenen Zollstätten, durch welche diese Gegenstände gehen müssen, so groß, daß ich es vorzog, Dir etwas von minderem Werthe zu übersenden, wobei der Verlust nicht so groß ist. Die Mädchen werde ich auf andere Art zu entschädigen suchen.
Vor mehreren Tagen habe ich dir auf anderem Wege geschrieben, und da die Gelegenheit sicher ist, so mußt du jenen Brief bereits vor diesem erhalten haben. Er enthält einige Rathschläge über die künftige Bewirtschaftung M.K.**) deren Ausführungen mir am Herzen liegt.. Schreibe mir nach St. Petersburg (: unter Adresse A:s:E:Le Baron de Schladen, Envoyé extraordinaire de sa Majté Prussienne auprés de sa Majté Imperilae de toutes les Russies:), ob du einen Brief erhalten hast, damit ich, wenn er verloren sein sollte, g . . . weisungen wiederhollen kann.
Gott nehme euch in seinen Schutz. Dies wünscht euch zum bervorstehenden Jahreswechsel

N v. G

Überbringe meine Neujahrs Glückwünsche und Grüße an Mutter, Geschwister, Skal, Freunde und Verwandte.

*) Gneisenau der nach dem Tilsiter Frieden von 1807 mit Stein und Scharnhorst eifrig an der Erneuerung des preußischen Heeres und der Wiedergeburt Deutschlands arbeitete, wurde nach Steins Entlasseung ebenfalls entlassen und 1809 mit dem Auftrage, die politischen und militärischen Verhältnisse des Auslandes zu erforschen, nach England, Schweden und Rußland gesandt.

**) Mittel-Kauffungen, Gut Gneisenaus bei Schönau in Schlesien.



( Das deutsche Weihnachtsbüchlein 1919)






Seite: Seite 1 - Weihnachtsbriefe   Seite 2 -Weihnachtsbrief   Seite 3 - Gruesse zur Weihnacht   Seite 4 - Grüße zu Weihnachten  Seite 5 - Weihnachtskartentext

 

Die Geburt

   Weihnachtsevangelium
   Weihnachtslieder
   Weihnachtserzählung
   Mechtild v. Magdeburg

Erlebte Weihnachten

   Weihnachtsbriefe
   Weihnachtsgeschichten
   Weihnachtsgedanken

Weihnachtsessen

   Suppen
   Fleischgerichte
   Beilagen
   Nachspeisen

Weihnachtsgebäck

   Kuchen
   Kleingebäck

Weihnachtsgedichte

   Nikolausgedichte
   Heilige Nacht
   Weihnachtszeit



   Internet





Weihnachtsgedichte.co
copyright © 2011, carmen jakel



Weihnachtsgedichte.co - Weihnachtsbriefe: Weihnachtskartengrüße, Weihnachtswünsche, Weihnachtsbrief Gneisenaus an seine Frau