Impressum
 


 
 


Nachspeisen, Dessert, Süßspeisen zu Weihnachten





Hier finden sie einige Rezepte für die Zubereitung von verschiedenen Nachspeisen, von Pudding, Flammeri, Cremes über Gefrorenes ( Eis einfach selbstgemacht) und andere süße Köstlichkeiten, die sie auch für ihr Weihnachtsessen verwenden können
Manche sind sehr alte Rezepte und stammen aus dem Buch: Deutsches Kochbuch von Sophie Wilhelmine Scheibler von 1845.


Gefrornes von Zitronen (Zitroneneis selbstgemacht)


Man reibt 6 Zitronen auf einem Pfund Zucker ab, läßt ihn in einer Kasserolle mit einer Tasse voll Wasser kochen, schäumt ihn ab und läßt ihn in diesem solange kochen, bis er Faden ziehet, alsdann gießt man 3 Tassen voll Wasser zu, läßt ihn damit gut durchkochen, giebt den Saft von 6 Zitronen durchgesiebt zu, 4 Eidotter mit einer Messerspitze voll Mehl vermischt,gießt es unter die kochende Masse, läßt es unter beständigem Rühren gut durchziehen, alsdann erkalten und in der Eisbüchse frieren.



Gefrornes von Wallnüssen (Wallnußeis selbstgemacht))


300g Zucker und 30 Wallnüsse werden in einem Mörser mit etwas Sahne ganz klein gestoßen, alsdann in 1 Liter Sahne auf demFeuer ein Mal gut aufgekocht, hierauf 4 Eier, rechtscharf gequirlt, zu der Sahne gegossen und unter beständigem Rühren nochmals aufgekocht, dann dasGanze durch ein Haarsieb gestrichen und erkaltet in die Eisbüchse zum Frieren gethan. Sind die Nüsse nur klein, so nimmt man auch wohl einige Stücke mehr. Ist die Sahne nicht recht frisch, so gerinnet sie beidem Kochen mit dem Zucker; das beständige Rühren muß man daher nicht außer Acht lassen.



Gefrornes von Apfelsinen (Apfelsineneis selbstgemacht))


Drei Viertelpfund Zucker, auf welchem zuvor Apfelsinen abgerieben, werden gekocht,der ausgedrückte Saft von 5 Apfelsinen und einer Citrone durch ein Sieb nebst 2 Tassen voll kochendemWasser und 2 Tassen von gutem Wein, z. B. Malaga oder Mosler, zu dem Zucker gegossen und erkaltet zum Frieren in die Eisbüchse gethan.



Gefrornes von Kirschen (Kirscheis selbstgemacht))


Ein Kilo saure Kirschen werden von denStielen befreit, in einem Mörser mit den Steinen recht klein gestoßen, mit 30g fein gestoßenen undabgehäuteten bitteren Mandeln nebst einem Glase guten Rheinwein, einer guten Tasse voll kochendem Wasser und von einer Citrone der Saft und die abgeriebene Schale gut gekocht, durch ein feines Haarsieb gestrichen, zu einem Pfund zu Syrup gekochten Zucker gethan, kalt werden lassen und in die Eisbüchse gegossen.



Gefrornes von Vanille (Vanilleeis selbstgemacht))


Man läßt ein halbes Pfund Zucker zu Syrnp kochen, gießt 1 Liter gute Sahne dazu, laßt auch 2g gestoßene und in ein Läppchen gebundene Vanille darin auskochen, quirlt 4 bis 5 Eidotter klein und die Sahne damit ab, drückt das Läppchen mit der Vanille aus, läßt die Masse erkalten, thut sie alsdann in die Eisbüchse und verfährt damit nach.


Gefrornes von Schokolade (Schokoladeneis selbstgemacht)


Ein halbes Pfund Zucker läßt man zuerst mit 2 Löffeln voll Wasser kochen, gießt dann 2 Liter Sahnezu, stößt ein 1g Vanille, hängt es, in ein Läppchen gebunden, hinein, setzt, sobald die Sahnekocht, ein Viertelpfund geriebene Schokolade dazu, läßt sie ein paar Mal damit aufstoßen, quirlt 4 Eidottermit einem Löffel voll kaltem Wasser klein und die Schokolade damit ab. Sobald sie unter beständigem Rühren noch ein Mal aufgestoßen, läßt man sie erkalten, thut sie zum Frieren in die Eisbüchse. Das Gefrorne erfordert stets viel Süßigkeit, weil der Frost einen Theil davon wegnimmt.



Gefrornes von Pfirsichen (Pfirsicheis selbstgemacht)


Gute, reife Pfirsichen werden abgeschält, das Fleischvon den Kernen abgeschabt, durch ein Sieb getrieben, eine Citrone auf 1/2 Pfund Zucker abgerieben, derselbe gekocht, der aus der Citrone gedrückte Saft, nebst dem erhaltenen Pfirsschsaft, zweiTassenköpfen voll Wein und einem Tassenkopf voll Wasser zugegeben, gut durchgerührt und erkaltet zum Frieren in die Eisbüchse gethan.



Gefrornes von Aepfeln oder Birnen (Birneneis selbstgemacht)


Man schält Reinetten oder Borsdorfer Äpfel ab, reibt sie auf einem Reibeisen klein, treibt den dadurch endstandenen Brei durch ein Haarsieb, reibt eine Citrone auf beinahe 1/2 Pfund Zucker ab, kocht ihn alsdann zu Syrup, gießt den ausgepreßten Cilronensaft zuerst und hiernächst den Apfelsaft durch ein Sieb dazu; wenn es erkaltet ist, thut man es in die Eisbüchse zum Frieren. Von Birnen macht man es auf die nämliche Art,nimmt dazu eine gute Art Bergamotte oder Beurreblanc; sobald es zu dem geläuterten Zucker gegossen wird, braucht es nicht mehr zu kochen.







Seite: Seite 1 - Nachspeisen   Seite 2 - Pudding   Seite 3 - Flammeri   Seite 4 - Cremes  Seite 5 - Eis  Seite 6 -Nachtisch   Seite 7 - Rezepte Nachspeisen   Seite 8 - Rezepte Nachtisch  Seite 9 - Süßspeisen  Seite 10 - Kaltschalen   Seite 11 - Kalte Suppen

 

Die Geburt

   Weihnachtsevangelium
   Weihnachtslieder
   Weihnachtserzählung
   Mechtild v. Magdeburg

Erlebte Weihnachten

   Weihnachtsbriefe
   Weihnachtsgeschichten
   Weihnachtsgedanken

Weihnachtsessen

   Suppen
   Fleischgerichte
   Beilagen
   Nachspeisen

Weihnachtsgebäck

   Kuchen
   Kleingebäck

Weihnachtsgedichte

   Nikolausgedichte
   Heilige Nacht
   Weihnachtszeit



   Internet





Weihnachtsgedichte.co
copyright © 2011, carmen jakel



Weihnachtsgedichte.co - Nachspeisen: Vanilleeis, Schokoladeneis, Zitroneneis, Birneneis, Wallnußeis, Eis selber machen, selbstgemachtes Eis