Impressum
 


 
 


Weihnachtsplätzchen, Weihnachtstorten, Weihnachtskuchen, Weihnachtsgebäck




Hier finden sie einige Rezepte für die Zubereitung von verschiedenen Kuchen, Kleingebäck, Weihnachtskekse und Weihnachtsplätzchen. Vielleicht finden sie auch einige Kuchenrezepte, um ihren Lieben zu Weihnachten etwas Ausgefallenes aus dem Backofen aufzutischen. Einige Rezepte eignen sich hervorrangend für Weihnachtstorten, Weihnachtskuchen und anderes Weinachtsgebäck. Von Obstkuchen über Sahnetorten bis zu Kalatschen und andere Köstlichkeiten.
Es sind sehr alte Rezepte und stammen aus dem Buch: Deutsches Kochbuch von Sophie Wilhelmine Scheibler von 1845.


Anies Küchelchen


Ein halbes Pfund feiner Zucker wird in eine Schüssel gethan, 3 ganze Eier hineingeschlagen, zusammeneine ganze Stunde geklopft und gerührt, dann ein hal-bes Pfund ganz feines Mehl nebst einer kleinen Handvoll verlesenen Anies dazugethan und alles noch einWeilchen gut durchgerührt. Nun auf ein Blech davon kleine Häufchen gefetzt, diese mit überzogenem Aniesbestreut und in einem nicht zu heißen Ofen nur ganzweißgelb gebacken. Bei einer großen Hitze bleiben sieganz flach; dasselbe geschieht, sobald der Teig nichtgut gerührt worden.


Pufferts


Zur Darstellung dieses Kuchens ist eine Pfanne mit Vertiefungen, wie zu Setzeiern, welche unter einenTortendeckel paßt, nöthig. Hierzu ist erforderlich: 270g Butter, 1 ¼ Pfund Mehl, 4 Löffel gute Bierhefe, 6 Eier, für 1Teelöffel Zimmt, etwas Rosenwasser, ¼ Pfund kleine Rosinen, 60g Zucker, 3/8 Liter Milch.
-Diese Materialien geben 32 Kuchen und werden auf folgende Art verarbeitet.
Die Eier werden in einem Topfe zerklopft, die Butter geschmolzen, nebst der lauwarmen Milch, dem Mehle und allem Uebrigen hinzugethan, geschlagen, bis die Masse Blasen schlägt, 2 Stunden zum Aufgehen ruhig stehengelassen. Der Teig wird mit der Kelle niedergedrückt, sobald er steigen will, welches selbst beim Backen geschehen muß. Vor dem Backen erhitzt man durch Kohlen den Tortenpfannendeckel, giebt unten weniger Hitze, läßt Butter in den Vertiefungen der Pfanne schmelzen, streicht solche herum, füllt alsdann die Vertiefungen mit Teig aus, läßt ihn backen, nimmt dann mit dem Messer die Kuchen gar heraus und gießt wieder andernTeig zu, bis alle fertig sind. Nun werden sie mit Zucker und Zimmt bestreut.



Seite: Seite 1 - Kleingebäck   Seite 2 - Pfannenkuchen   Seite 3 - Anies   Seite 4 - Zimtgebäck  Seite 5 - Brezel  Seite 6 - Armer Ritter   Seite 7 - Kalatschen   Seite 8 - Makronen  Seite 9 - Baiser  Seite 10 - Spritzgebäck   Seite 11 - Weihnachtsgebäck

 

Die Geburt

   Weihnachtsevangelium
   Weihnachtslieder
   Weihnachtserzählung
   Mechtild v. Magdeburg

Erlebte Weihnachten

   Weihnachtsbriefe
   Weihnachtsgeschichten
   Weihnachtsgedanken

Weihnachtsessen

   Suppen
   Fleischgerichte
   Beilagen
   Nachspeisen

Weihnachtsgebäck

   Kuchen
   Kleingebäck

Weihnachtsgedichte

   Nikolausgedichte
   Heilige Nacht
   Weihnachtszeit



   Internet





Weihnachtsgedichte.co
copyright © 2011, carmen jakel



Weihnachtsgedichte.co - Kleingebäck: Anies Küchelchen, Weihnachtskuchen, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsplätzchen